Freitag, 3. Juni 2016

Lieblingsorte an der Nordsee - Vier Blogger - Vier Orte





Ach ja, die Nordsee... :). An sie habe ich mein Herz verloren. Aber nicht etwa weil ich sie segelnd unsicher gemacht habe, nein, dass hat ganz andere Gründe :). Auch für Sebastian​ von Segeln ist Leben spielt die Nordsee und deren Küste seit einem Weilchen eine besondere Rolle, was ihn dazu inspiriert hat eine kleine, aber sehr feine Blogparade ins Leben zu rufen :). Vier Blogger schütten in Gastbeiträgen auf seinem Blog ihr Herz über die Nordsee aus, konkret über ihren Lieblingsort an der Nordseeküste :). Natürlich konnte ich da nicht anders als Sebastians Ruf zu folgen und ein paar Zeilen über meinen Lieblingsort an der Nordseeküste nieder zu schreiben :). Ich bin sogar rührseelig geworden und hab meine poetische Ader angestochen ;). Wenn ihr scharf drauf seid welche drei weiteren Blogger (oder besser gesagt: Bloggerinnen! Hey...ich bin ja der Hahn im Korb bei der Blogparade ;)) und Orte am Start sind, schaut bei Sebastian vorbei und gebt euch die Beiträge. Natürlich möchte ich euch meinen Lieblingsort und meine Worte über ihn auch hier auf Get on Board auf die Augen drücken meine Freunde :). Und los geht´s:

Mein liebster Ort an der Nordseeküste…
…ist ein Ort, an dem die Uhren und Herzen eine Spur langsamer Schlagen, an dem Väterchen Zeit einem etwas mehr Zeit lässt, nicht alles so ernst genommen wird. Es ist ein Ort zu dem es meine Frau und mich alle zwei, drei Jahre zieht, wo wir unsere Flitterwochen verbrachten. Ein Ort, friesisch herb, natürlich, mit netten Menschen und trockenem Humor, schönen Stränden, unendlichen Möglichkeiten die Zeit zu verbringen, Dinge auszuprobieren und zu entdecken oder es sein zu lassen und nur aufs Meer hinauszuschauen, hinüber zu den Halligen. Dort zu sein ist wie eine Reise zu seinem Selbst. Dort fühlen wir Ursprünglichkeit, echt, unverfälscht, es scheint nichts gekünstelt, nichts verstellt… Es ist wie es ist und irgendwie schon immer war. Dort steht die Zeit und rast zugleich, oder warum sind die beiden Urlaubswochen schon wieder vorbei? Mensch, wann war ich das letzte Mal dort? Schon wieder sind fast zwei Jahre vergangen seitdem, es wird wieder höchste Zeit die Uhr mal wieder zurückzudrehen.
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was das für ein Ort ist, von dem ich so schwärme und der uns so verzaubert, immer wieder aufs Neue. Den wir kennen und doch immer wieder neu entdecken. Die Rede ist von der Nordseeinsel Föhr. Auf den ersten Blick total verschlafen, bietet die Insel erstaunlich viele Möglichkeiten für Familien, Wassersportler, Wander- und Radfreunde und noch viele, viele mehr. Föhr ist wie ein Heilmittel vom alltäglichen Stress, der perfekte Ort um sich mal wieder zu erden.
Euer Markus

Ein nettes Video von mir für euch gibt´s natürlich auch noch :)

Noch keine Kommentare - schreib was!